Handbohrer

Wenn Sie Bäume oder Blumenzwiebeln gepflanzt oder sogar Zaunpfähle gesetzt haben, haben Sie wahrscheinlich an den besten Handbohrer gedacht, um die Arbeit zu erledigen.

Landschaftsgärtner und Hausbesitzer verwenden Handbohrer für die Gartenpflege und das Setzen von Zaunpfählen. Bevor Sie sich für ein teureres Gerät, wie z. B. einen elektrischen Erdbohrer, entscheiden, lassen Sie uns die Vor- und Nachteile eines manuellen Modells prüfen.

Handbohrer Testsieger

Fiskars Handerdbohrer

 4,9 Rating

Fiskars Handerdbohrer

Features:

  • Erdlöcher von mindestens 10 cm Durchmesser.
  • Aufgedruckter Maßstab auf dem Stiel.
  • T-Griff aus glasfaserverstärktem Kunststoff.
Preis Prüfen

Eignet sich zum Bohren von Erdlöchern in weiche sowie harte Böden. Der handliche und platzsparende QuickDrill Handerdbohrers ist aus hochwertigem Stahl gefertigt und verfügt über einen T-Griff aus glasfaserverstärktem Kunststoff, der Propeller-artig in den Boden gedreht wird. Scharfen Klingen können Erdlöcher von 10, 15 oder 20 cm problemlos gebohrt werden. Die Bohrer-Klingen aus Stahl verhaken sich dabei nicht an Steinen oder Wurzeln.

Handbohrer wie zu verwenden?

Einkaufsführer für die Handbohrer

Dieser Test und Leitfaden bietet Informationen über einige der besten Handbohrer, die Sie finden können.

Es gibt eine ganze Reihe von Herstellern von Handbohrer auf dem Markt, und die Preise variieren stark. Rein preislich gesehen kann der Typ Handbohrer zwischen 25 € und 60 € kosten.

Handbohrer Test

Handbohrer

Alle unsere Bewertungen beruhen ausschließlich auf Expertenurteilen oder praktischen Erfahrungen mit den meisten der von uns getesteten Handbohrer. Wir bemühen uns, unseren Ratgeber so unabhängig und so ausführlich wie möglich zu gestalten.

Handbohrer Vergleich

Güde Handerdbohrer Erdlochbohrer

Güde Handerdbohrer Erdlochbohrer
  • Länge des Bohrers : 1030 mm.
  • Durchmesser des Bohrers 150 mm.
  • Große Quergriff aus Metall.

 4,8 Rating

Check Price

ideal für das Setzen von Zaunpfählen, zur Einpflanzung von Bäumen, Büschen oder Sträuchern

Der Güde Handerdbohrer ist der perfekte Helfer für das Setzen von Zaunpfählen oder zur Einpflanzung von Bäumen, Büschen oder Sträuchern. Der robuste Handerdbohrer aus Stahl ermöglicht Ihnen das Bohren von Löchern mit einem Durchmesser von bis zu 150 mm. Nettogewicht: 3 kg.

rg-vertrieb Handbohrer

rg-vertrieb Handbohrer
  • Handgriffe mit Gummi.
  • Komplett aus Stahl gefertigt.
  • Gesamtlänge: ca. 114 cm.

 4,9 Rating

Check Price

Erdbohrer ist zuverlässig und haltbar. Leichte Handhabung durch den Quergriff

Mit einer Gesamtlänge von 114 cm bei einem Durchmesser von 100mm – 230mm eignet sich der Handerdbohrer ideal für das Setzen von Zaunpfählen, sowie für Einpflanzungen von Bäumen, Sträuchern etc. Erdbohrer sowie Quergriff sind komplett aus Stahl gefertigt.

ROMULUS Erdlochbohrer

ROMULUS Erdlochbohrer
  • Für nicht zu steinigen Boden.
  • Für saubere und gerade Löcher.
  • Holzgriff Ø Loch ca. 150 mm.

 4,8 Rating

Check Price

Erdlochbohrer für nicht zu steinigen Boden

Für saubere und gerade Löcher zum Setzen von Pfählen und Pfosten, mit auswechselbarem, starken Holzgriff Ø Loch ca. 150 mm. Länge der Schneidschnecke 32 cm.

Warum einen Handbohrer kaufen?

Was ist ein manueller Handbohrer?

Ein manueller Erdbohrer ist das perfekte Beispiel für ein Werkzeug, das den größten Teil der Arbeit für Sie erledigt. Das Graben eines Lochs ist zeitaufwendig und arbeitsintensiv, weshalb Handbohrer so konzipiert sind, dass sie einfach zu bedienen sind.
Mit ihrer Hilfe können Sie leicht Stunden von der Zeit einsparen, die Sie normalerweise draußen verbringen würden, um halbwegs perfekte Löcher zu graben. Handbohrer sind so konzipiert, dass sie sich in den Boden einarbeiten, um den Boden zu lockern. Einige manuelle Erdbohrer haben die Form von kraftbetriebenen Handbohrern, und sie sammeln den Boden in der Umgebung und fangen ihn im Bohrer ein. Wenn sie aus dem Loch entfernt werden, kommt hoffentlich der größte Teil des Bodens mit dem Bohrer mit und hinterlässt ein perfekt dimensioniertes Loch für Zaunpfosten.

Einige manuelle Bagger sind eher wie Muscheln geformt, und Sie drücken sie in den Boden wie eine Schaufel und die muschelförmigen Zinken greifen Schmutz und Sie Leben es aus dem Loch. Diese sind in Ordnung, wenn Sie nur ein paar sehr flache Löcher graben, wie bei der Gartenarbeit. Andernfalls würde das Graben von Löchern mit dieser Art von Handbohrer Ewigkeiten dauern! Ein manueller Handbohrer ist aufgrund seiner Vielseitigkeit und Benutzerfreundlichkeit eines der am häufigsten verwendeten Elemente in der Ausrüstung eines jeden Landschaftsbauers.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Handbohrer?

Die Kenntnis der Vor- und Nachteile eines Handbohrer ist notwendig, um sicherzustellen, dass Sie das richtige Werkzeug für den Job auswählen. Andernfalls werden Sie die Vorteile gegenüber der Verwendung einer traditionellen Schaufel zum Graben von Löchern nie wirklich erkennen.

Bestimmte Versionen des Werkzeugs sind auch für das Eisangeln sehr zu empfehlen, da sie die perfekte Größe des Lochs schaffen, ohne Ihre Fische zu verscheuchen. Jedes Design kommt mit verschiedenen Funktionen und Vorteilen, um das Graben von Löchern zu einem angenehmeren Erlebnis zu machen.

Vorteile eines Handbohrers:

  • Kraftstoff frei
  • Benutzerfreundliches Design
  • Leicht und tragbar
  • Ideal für einfache Aufgaben
  • Leicht zu steuern
  • Leiser Betrieb

1. Kraftstoff Frei
Der bei weitem größte Vorteil eines manuellen Erdbohrers ist die Tatsache, dass er keine Art von Strom oder Kraftstoff benötigt. Das macht sie nicht nur wesentlich günstiger, sondern sorgt auch dafür, dass sie jederzeit einsatzbereit sind.

Sie müssen sich nicht um das perfekte Verhältnis von Öl und Gas kümmern, wie es bei gasbetriebenen Bohrern der Fall ist. Und Sie müssen sich nicht darum kümmern, dass die Batterien aufgeladen sind, wie es bei elektrischen Bohrern der Fall ist.

Viele Leute sind der Meinung, dass handbetriebene Erdbohrer viel bequemer sind, da Sie sich keine Sorgen machen müssen, dass der Treibstoff auf halbem Weg zur Arbeit ausgeht. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, den ganzen Tag über so viele Löcher zu bohren, wie Sie wollen, was es auch für Eisangler zu einer guten Option macht.

2. Benutzerfreundliches Design
Es ergibt keinen Sinn, ein Werkzeug zu haben, das zwar bequem, aber auch schwer zu bedienen ist, weshalb manuelle Erdbohrer so beliebt sind.

Sie haben nur sehr wenige Funktionen und die Bedienung erfordert nur eine Person statt zwei. Die Benutzung ist ein zweistufiger Prozess, da man ihn nur in die Hand nehmen, die zu grabende Stelle markieren und dann mit dem Graben beginnen muss.

Ein weiterer wichtiger Faktor des benutzerfreundlichen Designs ist, dass es hilft, die Belastung Ihres Körpers beim Graben von Löchern zu reduzieren. Ein Erdbohrer ist ein praktisches Werkzeug, das jeder in der Familie benutzen kann, da es durch Menschenkraft betrieben wird.

3. Leicht und tragbar
Sie haben wahrscheinlich gehört, dass elektrische Erdbohrer leichter sind als Gasbohrer, was auch stimmt, aber wussten Sie, dass ein manueller Erdbohrer die leichteste Option sein kann?

Da an den Gewinden und Griffen keine hochtechnischen Teile angebracht sind, ist es bei weitem die bequemste Variante, die Sie mit sich herumtragen können. Darüber hinaus sind sie für eine lange Lebensdauer gebaut, da sie unglaublich robust sind, so dass Sie sich in Zukunft keine Gedanken über Ersatzteile machen müssen.

Wenn Sie jemand sind, der häufig von einer Baustelle zur anderen geht, möchten Sie kein Werkzeug haben, das aufgrund seines Gewichts auf einen Wagen oder eine Schubkarre geschnallt werden muss. Manuelle Erdbohrer sind sehr tragbar und können leicht selbst getragen werden.

4. Ideal für einfache Aufgaben
Wenn Sie einen Abschnitt des Zauns auf Ihrem Hof ersetzen müssen, könnten Sie Ihren gasbetriebenen Erdbohrer anwerfen, um Löcher zu graben, aber mit einem manuellen Erdbohrer müssen Sie keine schweren Maschinen einsetzen.

Mit ihrem praktischen und gebrauchsfertigen Design ist sie eine weitaus bessere Option für einfache Aufgaben rund um das Haus. Sie müssen nicht darauf warten, dass er anspringt, oder schwere Maschinen, wie z. B. einen Traktor, zum Einsatzort fahren.

5. Einfach zu steuern
Personen, die noch nie einen Erdbohrer benutzt haben, könnten von der Idee eingeschüchtert sein, einen gas- oder elektrobetriebenen Erdbohrer zu benutzen, da dieser mehr Kontrolle über Sie hat, als Sie über ihn.

Manuelle Erdbohrer werden von Ihnen und nur von Ihnen angetrieben, was es einfacher macht, Löcher in bestimmten Tiefen zu erstellen, ohne zu viel oder zu wenig zu graben. Je mehr Kontrolle Sie über Ihr Werkzeug haben, desto schneller geht die Arbeit vonstatten und desto zufriedener werden Sie mit dem Ergebnis sein.

6. Leiser Betrieb
Da Sie sich keine Sorgen über Startgeräusche oder das Geräusch eines Motors machen müssen, der das Werkzeug antreibt, können Sie garantieren, dass Handbohrer VIEL leiser sind als ihre gas- oder propanbetriebenen Cousins. Wenn Sie besonders geräuschempfindlich sind, oder vielleicht auch Ihre Nachbarn, ist das sehr wichtig zu beachten. Außerdem ist es eine bessere Alternative für Eisangler, die Löcher ins Eis machen müssen, ohne die Fische zu verscheuchen.

Wie Sie sehen können, gibt es viele Vorteile, die für einen manuellen Bohrer sprechen, aber es gibt auch ein paar Nachteile zu beachten.

Was sind die Nachteile eines Handbohrers?

Ein manueller Erdbohrer ist eine All-in-One-Lösung, aber wie bei jedem Werkzeug, ist es nicht für jeden Job auf der Welt empfohlen. Ein paar der wichtigsten Nachteile, die Sie mit einem manuellen Erdbohrer erleben können, sind:

Nachteile der Verwendung eines Handbohrers;

  • Sehr viel Handarbeit
  • Nicht geeignet für andere als einfache Böden
  • Schwer, mit einem manuellen Bohrer Fische zu fangen
  • Ermüdend, immer wieder zu benutzen

1. Manuelle Arbeit
Im Vergleich zu einem elektrischen oder gasbetriebenen Erdbohrer werden Sie sofort feststellen, dass ein Handbohrer viel mehr Aufwand erfordert, besonders wenn Sie mehrere Löcher am Tag graben.

Er ist weniger anstrengend als eine herkömmliche Schaufel, aber er ist nicht so bequem zu bedienen wie ein Erdbohrer mit Motor. Wenn Sie auf dem Markt für ein Werkzeug sind, das Löcher in wenigen Minuten gräbt, ist ein manueller Erdbohrer oder Eisbohrer nicht die beste Wahl.

2. Nicht empfohlen für harten/steinigen/schwierigen Boden
Es wäre schön, einen Erdbohrer zu haben, der durch jede Art von Gelände fahren kann, da Sie möglicherweise nicht wissen, welche Art von Material sich unter der Oberfläche Ihres Arbeitsbereichs befindet. Wenn Sie zum Beispiel Pfostenlöcher graben, wissen Sie vielleicht nicht, ob sich unter dem Mutterboden Erde oder Fels befindet.

Leider sind manuelle Erdbohrer für harte Böden oder Felsen nicht zu empfehlen, da das Graben von Löchern in diesem Material sehr viel mehr Kraft erfordert.

Tatsächlich ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Sie Ihren Pfostenlochbagger beschädigen, wenn Sie mit härterem Material arbeiten, insbesondere mit Felsen, da Sie mehr Druck auf das Gerät ausüben, als es dafür ausgelegt ist. Es ist sehr wichtig, dass Sie das Land, auf dem Sie arbeiten, vor dem Einsatz eines Pfostenlochbaggers untersuchen.

Es gibt nicht viele negative Aspekte von manuellen Pfostenbohrern zu beachten, abgesehen von der Tatsache, dass sie mehr Kraftaufwand erfordern als Gas- und Elektrobohrer. Sie sind sicherlich nicht zu empfehlen, wenn Sie ein Werkzeug wollen, das sicherstellt, dass Sie überhaupt nicht ermüdet werden.

Tipps für den Start mit Ihrem Handbohrer

Der Einstieg in die Arbeit mit Ihrem neuen Handbohrer ist aufgrund des benutzerfreundlichen Designs sehr einfach.

1. Markieren Sie Ihre Stellen
Wir empfehlen Ihnen, die Stellen, an denen Sie graben wollen, zu markieren. So müssen Sie nicht mehr raten, wo Sie Ihre Löcher setzen sollen. Die andere Möglichkeit ist das Markieren während des Arbeitens, aber das kann auch mehr Zeit in Anspruch nehmen.

2. Größe des Erdbohrers
Handbohrer gibt es in verschiedenen Größen; die größeren sind natürlich teurer. Achten Sie darauf, dass Sie die ideale Größe für die zu bohrenden Löcher wählen.

3. Pflegen Sie Ihre Klingen
Es gibt nur sehr wenig Wartung, um die Sie sich bei Ihrem Handbohrer kümmern müssen, abgesehen vom Umgang mit den Klingen. Mit der Zeit werden sie stumpfer und können beim Auftreffen auf Felsen oder beim Schneiden durch das Eis eingekerbt werden. Das Schärfen der Schneckenblätter ist ein wesentlicher Bestandteil sowohl bei Erd- als auch bei Eisbohrern, egal ob manuell oder motorisiert.

Beim Eisangeln ist es wichtig, einen zusätzlichen Satz Klingen mitzunehmen, für den Fall, dass Ihre Klingen beschädigt werden, und Sie sollten auch Ihre vorhandenen Klingen mit einer Feile scharf halten. Je schärfer die Klingen Ihres Bohrers sind, desto leichter gleitet er durch das Eis.

4. Haben Sie die richtige Form
Die Verwendung eines manuellen Bohrers hat viel mit der Art und Weise zu tun, wie Sie Ihren Körper halten; andernfalls werden Sie in kürzester Zeit unglaublich ermüdet sein.
Wie bei jedem anderen Werkzeug ist auch hier eine korrekte Vorgehensweise erforderlich. Stehen Sie mit schulterbreit auseinander stehenden Füßen, halten Sie Ihre Füße fest auf dem Boden und halten Sie den Griff des Erdbohrers etwa auf Brusthöhe. Wenn Sie bohren oder in den Boden graben, üben Sie mit der oberen Hand konstanten Druck auf den Griff aus und verwenden Sie Ihre untere Hand zum Drehen der Schraube. Um Verletzungen und Ermüdung zu vermeiden, achten Sie darauf, dass Ihr Rücken die ganze Zeit gerade bleibt, ohne sich zu krümmen.

Handbohrer:

Under 30 Euro

  • rg-vertrieb Handbohrer
  • Güde Handerdbohrer Erdlochbohrer

Under 60 Euro

  • ROMULUS Erdlochbohrer
  • Fiskars Handerdbohrer

Schlussfolgerungen

Eines kann man über einen manuellen Erdbohrer für Pfostenlöcher sagen: Er ist eines der vielseitigsten und praktischsten Werkzeuge, die Sie für viele Arbeiten mit sich führen können. Er hilft Ihnen nicht nur beim Graben von Löchern für Zäune, sondern kann auch für die Gartenarbeit und sogar zum Eisfischen verwendet werden!

Häufig gestellte Fragen - Handbohrer

✅ Wie wähle ich einen Erdbohrer aus?

Beginnen Sie mit der Auswahl eines Durchmessers, der die Größe der Löcher bestimmt, die Sie graben, und finden Sie dann die Länge, die am besten für Ihr Projekt funktioniert. Der Rest hängt davon ab, ob Sie ein professioneller Landschaftsgärtner oder ein Garten-Guru sind.

✅ Funktionieren Handbohrer?

Sie funktionieren gut auf frühem Eis, das weniger als 25 cm dick ist, aber sobald das Eis dicker wird, werden sie zu einem Hindernis in der Anwendung. Wenn Sie nur ein oder zwei Löcher bohren wollen, ist das kein Problem, aber die meisten von uns mit Elektrobohrern schneiden gerne mehr als das an einem Tag.

✅ Sind Hand-Eisbohrer schwer zu bedienen?

Ein Handbohrer mit scharfen Klingen schneidet leicht durch 15-20 cm Eis wie Butter in unter 10 Sekunden. Das Bohren eines Lochs in 25-45 cm dickes Eis mit einem Handbohrer ist wesentlich schwieriger und erfordert mindestens 30 Sekunden harte Arbeit für jedes Loch.

✅ Welche Größe von Eisbohrern ist am besten?

Bei Gas- oder Elektrobohrern ist es normalerweise am besten, den größten zu wählen, den Sie sich leisten können. 25 cm sind die gebräuchlichste Größe und eignet sich für jede Situation oder Fischart, die Sie anvisieren. Ein 11,5 cm-Handbohrer ist perfekt für die Jagd auf Panfische im frühen Eis.

Leave a Reply

About Salient

The Castle
Unit 345
2500 Castle Dr
Manhattan, NY

T: +216 (0)40 3629 4753
E: hello@themenectar.com